Lebenshilfe Solingen

Die Lebenshilfe Solingen gründete 1961 die erste „Anlernwerkstatt“ in Deutschland, um Menschen mit Beeinträchtigung die Teilhabe an Bildung und Arbeit zu ermöglichen. Vor 20 Jahren wurde eine eigene Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung gegründet. Heute befindet sich die Werkstatt am Südpark mit ca. 120 Beschäftigten in zentraler Lage der Solinger Innenstadt. Im nahegelegenen Werk der Firma ZWILLING J.A. Henckels AG stellt die Lebenshilfe Solingen ca. 80 weitere Arbeitsplätze bereit.

Unsere zentrale Aufgabe ist die berufliche Rehabilitation und, sofern möglich, die Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Ziel ist es, durch individuelle Förderung und fachliche Bildung den jeweils passenden Arbeitsplatz zu finden. Wir pflegen langjährige Kundenbeziehungen und sind zuverlässiger Partner im Dienstleistungsbereich. Unser Netzwerk aus Solinger Betrieben und eigene Integrationsunternehmen ermöglichen seit Jahren die Erprobung neuer Arbeitsfelder mit dem Ziel einer dauerhaften Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Sollte der Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (noch) nicht möglich sein, verfügt die Werkstatt am Südpark über anspruchsvolle und abwechslungsreiche Arbeitsangebote. Der kontinuierliche Ausbau neuer hochwertiger Tätigkeiten sichert die niveauvolle Ausbildung und Qualifikation unserer Klientel. So sorgen wir für eine Verbesserung der Chancen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Darüber hinaus bieten wir vielfältige arbeitsbegleitende Fort- und Weiterbildungsangebote an.

Arbeitsbereiche

  • Metallbearbeitung
  • Kabelkonfektion und Elektromontage
  • Industriemontage und Verpackung
  • Lager und Logistik
  • Hauswirtschaft und Küche
  • Wäsche- und Textilpflege

Die Mitarbeit und Mitbestimmung der Menschen mit psychischer Erkrankung an der kontinuierlichen Fortentwicklung unserer Angebote liegt uns am Herzen. Im Werkstattrat können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Interessen gegenüber der Geschäftsführung vertreten. Ein regelmäßiger Austausch mit dem Vorstand der Lebenshilfe Solingen e.V. findet im Mitarbeiterrat statt.

 

Lebenshilfe Solingen – „Unser Leitbild und Tun“

Seit 60 Jahren steht die Teilnahme aller Menschen am gesellschaftlichen Leben sowie an Bildung und Arbeit im Mittelpunkt unseres Tuns. Wir respektieren jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und begegnen ihm auf Augenhöhe. Wertschätzung für das, was jeder Einzelne individuell lernen und leisten kann, wird bei uns groß geschrieben.

Unsere Vision ist es, Chancen und Perspektiven für Menschen mit psychischer Erkrankung oder mit Behinderung zu schaffen. Dazu bieten wir innovative und individualisierte Angebote in den Bereichen Beratung, Bildung und Arbeit.

Erste Gespräche mit persönlichen Bildungsbegleitern helfen uns, die Wünsche der Teilnehmenden des Eingangsverfahrens kennenzulernen und daraus reale und realistische Berufsziele abzuleiten. Die gezielte fachliche und persönliche Qualifizierung dient der Vorbereitung auf neue Tätigkeiten. Interne und externe Praktika bieten eine gute Möglichkeit, zuerst in einem vertrauten Umfeld und später gegebenenfalls in externen Unternehmen, die Arbeitswelt neu zu erkunden. Ein Praktikum kann eine weitergehende Berufsorientierung, Belastungserprobung oder Qualifizierung zum Ziel haben. Erfahrungen aus dem Praktikum zeigen, wo Stärken und Schwächen der Teilnehmenden liegen und ob noch weiterer Förderbedarf besteht. Ein Praktikum kann idealerweise den Übergang auf einen betriebsintegrierten Arbeitsplatz oder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereiten.

Das Integrationsmanagement der Lebenshilfe Solingen sucht in enger Kooperation mit dem Integrationsfachdienst Solingen-Remscheid geeignete Stellen für die erfolgreiche Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Beim Übergang werden sowohl unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Unternehmen beraten und begleitet, um eine dauerhafte Beschäftigung zu erzielen.
Sie sind interessiert?

Mehr Informationen finden Sie unter www.lebenshilfe-solingen.de


Von der Bundesagentur für Arbeit anerkannte „Werkstatt für Menschen mit Behinderung“ (WfbM).
Von den Finanzbehörden als gemeinnützige Gesellschaft „Lebenshilfe Solingen e.V.“ anerkannt.
Zertifiziert nach: ISO 9001:2015 / MAAS-BGW / AZAV

Kontakt

Telefon: 0212 / 23165-100
Telefax: 0212 / 23165-150

info@lebenshilfe-solingen.de

Werkstatt am Südpark
Alexander-Coppel-Str. 19-21
42651 Solingen

www.lebenshilfe-solingen.de

Fakten

Beschäftigte: ca. 120 Werkstattplätze- und
ca. 80 Außenarbeitsplätze bei der Firma ZWILLING J.A. Henckels AG
Gründung: 1999
zusätzliche Arbeitsstellen in Solingen:

  • Haus Müngsten und die Schwebefähre im Brückenpark – Inklusionsbetrieb der Lebenshilfe Solingen
  • Eissporthalle Solingen – Inklusionsbetrieb der Lebenshilfe Solingen
  • Garten- und Landschaftsbau – Lebenshilfe-Werkstatt Solingen